rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Mittwoch, 02. Januar 2013

Armutszeugnis? Hat Jan Josef Liefers seinen Werbevertrag mit Ferrero wegen seines sozialen Engagements verloren?

Werbung für Schokoladenkugeln verträgt sich offenbar nicht mit sozialem Engagement. Einem Bericht der TAZ zufolge (Details hier), hat der Süßwarenhersteller Ferrero den Werbevertrag mit Schauspieler Jan Josef Liefers (u.a. Tatort) mit sofortiger Wirkung aufgelöst, weil Liefers soziales Engagement für die Organisation One, die gegen Armut und Kinderarbeit eintritt, konträr zu den unternehmerischen Ansätzen von Ferrero (Rocher, tictac, Nutella, Kinderschokolade, Mon Cheri etc.) stehe und somit als Testimonial ungeeignet sei. Nach einer Reihe unerfreulicher Schlagzeilen über das Unternehmen Ferrero in den letzten Jahren wälzt sich die Meldung gerade erfolgreich durch die sozialen Netzwerke. Was daran wirklich wahr ist? Nun ja, ein Firmensprecher, der Raffaelo Giotto heißt, muss halt nicht nur ein Produkt, sondern auch seinen Namen verteidigen …

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF

2 Antworten zu “Armutszeugnis? Hat Jan Josef Liefers seinen Werbevertrag mit Ferrero wegen seines sozialen Engagements verloren?”

  1. Wendlander sagt:

    Daß der Artikel in der Satireecke der TAZ erschienen ist habt ihr aber mitbekommen?

  2. kompottsurfer sagt:

    Wenn man die letzten Sätze des Blogbeitrages aufmerksam liest, sollte daran eigentlich kein Zweifel bestehen ;-) .

Hinterlasse eine Antwort