rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Donnerstag, 20. November 2014

The Taste Finale: Royal Flash für den besten Aromenspieler, und das ist Jan!

Jan siegte bei The Taste

Was für eine Challenge. Gleich in der ersten Runde erwischt es den Schwiergmutterschwarm Malte, der mit dem von Gastjuror Christian Lohse vorgebenen Estragon leider eine Ebene unter den anderen ablieferte. Aber er nahm’s gelassen, er hatte mehr erreicht als er selbst erwartet hatte. In Runde Zwei machte dann Heiko Antoniewicz (der enorm grau geworden ist – sieht aber cool aus, Heiko ;-) ) den Kandidaten mit vorgegebenen Aromenkombinationen das Kochleben schwer. Darunter Banane mit Petersilie, Blumenkohl mit Kakao, Schwarzer Tee mit Tomate.

Die Coaches sind mindestens so gestresst und mit den Nerven runter wie die Kandidaten, für Sprüche bleibt kaum noch Kraft. Aber dann haut Frank “Rose” Rosin doch noch einen seiner markentypischen Anzüglichkeiten raus: “Das schmeckt so lecker, da werden Frauen von schwanger – ohne Männer.” Trotzdem schaffte es sein Schützling Timo nicht ins finale Duell. Aber die Messlatte lag auch verdammt hoch. Heiko wählt mit Ole und Jan die beiden Finalisten aus, die man erwarten durfte, wenn man die gesamte Challenge betrachtet. Zudem die beiden versiertesten Profis unter den Kandidaten. Sehr eindrucksvoll übrigens, wie sauber und detailliert Heiko die vor ihm zur Entscheidung liegenden Löffel schon allein durch reine Betrachtung entschlüsselt hat. Sozusagen mit Aromaröntgenblick.

Vor dem Start der allerletzten Runde durften die beiden Finalisten je einen Unterstützer aus der Gruppe aller Ausgeschiedenen auswählen, denn ihr Job war alles andere als einfach. Sie durften zwar völlig frei ihren Lieblingslöffel machen, aber davon 44. Für alle Juroren und Gäste. Jan suchte sich Kai, was eine sehr gute Wahl war, weil Kai nicht nur früh und unter Wert aus der Challenge ausgeschieden war, sondern auch Catering drauf hat. Ole wählte sich Malte, der zwar kein Profi und Schnellarbeiter ist, aber sein Aromagefühl, seine unkonventionelle Denke und seine Herzblut würden vielleicht weiterhelfen können. Jedenfalls eine sehr geile Variante der Challenge, die Ausgeschiedenen zum Schluss noch mal einzubinden. Das gibt dem Ganzen noch eine Extraprise Spirit.

Beide Finalisten hatten Tunfisch ins Zentrum ihrer Löffel gestellt, naheliegend, weil ein hervorragendes Produkt, das nicht nur vielseitig sondern auch schnell zu verarbeiten ist. Am Ende machte Jan (Team Alexander Herrmann) das Rennen, da er auch Leas Stimme bekam, die bei der Verkostung noch den Eindruck machte, eher zu Oles Löffel zu tendieren.

Die Coaches wirkten am Ende emotional sehr angefasst, man sah ihnen an, dass sie authentisch mitgefiebert und mitgelitten hatten.

Den kompottsurfer hat diese zweite Staffel von The Taste absolut überzeugt. Da passte vieles, was in der Premierenstaffel noch holprig war.

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF

Tags:

Hinterlasse eine Antwort