rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Mittwoch, 15. Februar 2017

Was ist der Unterschied zwischen Frankfurter Kranz, Frankfurter Würstchen und Frankfurter Brett?

Alle drei Dinge haben mit Essen zu tun, aber während die ersten beiden für bürgerliche Esstradition stehen und direkt dem leiblichen Wohl oder Unwohl dienen, ist das Frankfurter Brett eine Neuheit, die Hobby- und Profiköche interessieren dürfte. Der Tipp stammt übrigens von einem aufmerksamen Leser des kompottsurfer blogs (danke, Toni!).

Allerdings hat auch das Frankfurter Brett mit Tradition zu tun, da der Name Bezug auf die Frankurter Küche nimmt, der Mutter aller Einbauküchen, vor neunzig Jahren als modulares System entwickelt mit dem Ziel, die Arbeitsabläufe in der Küche zu vereinfachen und zu verkürzen.

Jetzt also das Frankfurter Brett. Oben kann auf einer massiven Holzplatte bequem Gemüse und anderes Gedöns geschnibbelt werden, darunter ermöglicht ein Schubladensystem eine direkte Versorgung mit zu bearbeitenden Zutaten, die nun nicht mehr neben oder auf dem Brett herumliegen müssen sowie die mitunter nervtötende Entsorgung der Abfälle. Typischer Küchendialog dazu: “Schatz, mir ist gerade ein Stück Tomate runtergefallen, siehst du das irgendwo?” – “Ja, ich seh’s. Du hast es gerade plattgetreten.”

Das Frankfurter Brett wurde mithilfe von Crowdfounding entwickelt und produziert und kann jetzt hier vorbestellt werden. Und im Video kann man anschauen wie das Ding funktioniert.

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF

Hinterlasse eine Antwort