rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Sonntag, 03. Juni 2018

Gofio-Pfannkuchen mit Guacamole und Mojo Palmero

Für mich ist es die Zutatenentdeckung des Jahres: Gofio. Obwohl ich in der Vergangenheit schon einige Male auf den Kanaren war, ist mir das wichtigste Mehlerzeugnis der spanischen Inselgruppe nie nachhaltig aufgefallen. Es brauchte schon ein Probierbeutelchen im Starterpaket für einen Ultramarathon auf La Palma – dessen Inhalt ich beiläufigen Blickes als braunen Zucker dechiffriert zu haben glaubte – um meinen kulinarischen Horizont wieder ein wenig zu erweitern.

Gofio ist sehr feines, geröstetes Mehl und wird zum Beispiel aus Mais (Gofio Millo), Weizen (Trigo), Dinkel (Espelta) oder Hafer (Avena) hergestellt. Es ist ein sehr typisches Erzeugnis der Kanaren. Die Röstung variiert von leicht über mittel bis stark. Leider ist Gofio hierzulande im niedergelassenen Handel kaum erhältlich. Aber online findet man ausreichend Bestellmöglichkeiten. Ich habe mich nun kürzlich daran gemacht, Pfannkuchen aus Gofio Millo unter Zugabe von Dinkelmehl zu backen. Und war hocherfreut über das Ergebnis. Und so geht’s:

Zutaten für drei große Pfannkuchen: 75 g Gofio Millo (starke Röstung) // 75 g Dinkelmehl // 4 große Bio-Eier // 375 ml frische Vollmilch // Salz // Olivenöl
Zubereitung: Mehl mit der Milch in eine Schüssel füllen. Eier trennen und das Eigelb zu Mehl und Milch geben. Eiklar in eine seperate Schüssel gießen und zusammen mit einer Prise Salz wahlweise mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Anschließend die Masse aus Mehl, Milch und Eigelb zu einer homogenen Masse rühren und schließlich den Eischnee unterheben. Pfannkuchen in einer vorgewärmten Pfanne auf halber Hitze in etwas Olvenöl ausbacken.

Zutaten Guacamole: 1 reife Avocados (Sorte: Hass) // 1/3 Chilischote (milde Jalapeno) // 1 TL Saft von frischer Limette // 1 Zehe junger Knoblauch // Salz // Pfeffer // Olivenöl
Zubereitung: Knoblauch pellen und in dünne Scheiben schneiden. In einem kleinen Topf den Knoblauch bei niedrigster Hitze erwärmen und glasig werden lassen. Avocados der Länge nach halbieren. Mit einem Löffel den Stein entfernen, und das Fruchtfleisch mit dem Löffel aus der Schale nehmen. Eventuell vorhandene braune Stellen wegschneiden. Aus der Chili die Samenkörner entfernen, das Fruchtfleisch fein hacken. Alle Zutaten in eine schmale Rührschüssel geben (inkl. Limettensaft), dann mit dem Zauberstab pürieren und schließlich mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pfannkuchen auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und die eine Hälfte mit einer Klecksspur Guacamole, die andere auf gleiche Weise mit roter Mojo Sauce bestreichen. Dazu passt ein leichter, mineralischer Riesling, zum Beispiel von der Saar, wie der Testsieger des letzten rewirpower-Weintests: 2016er Tandem Riesling Trocken, Weingut Stefan Winter.
_____

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF

Hinterlasse eine Antwort