rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Freitag, 10. Januar 2014

World Cookbook Awards: Zwei Kochb├╝cher aus dem Ruhrgebiet auf dem Weg zu internationalem Ruhm

Heiko Antoniewicz aus Dortmund und Patrick Jabs aus Essen haben Kochb├╝cher vorgelegt, wie sie unterschiedlicher kaum sein k├Ânnten. Heiko, schon mehrfach mit diversen Auszeichnungen wie dem World Cookbook Award und Medaillen der Gastronomischen Akademie Deutschlands f├╝r seine bisherigen Ver├Âffentlichungen bedacht, hat mit flavour // pairing ÔÇô das spiel der aromen (79,90 ÔéČ) mal wieder ein eindrucksvoll gestaltetes Werk f├╝r Profis am Start. Patrick Jabs dagegen, bekannt aus dem Kochalarm im WDR-Fernsehen, wendet sich, gemeinsam mit Bianca Killmann in Echt gut kochen ÔÇô Jeder Mann kann kochen (lernen) (29,95 ÔéČ), den Anf├Ąngern zu.

Die Zeit kurz vor dem Jahreswechsel ist f├╝r Kochbuchautoren nicht nur deshalb interessant, weil in diesen Wochen f├╝r gew├Âhnlich die meisten Exemplare ihrer Werke ├╝ber die Ladentische gehen, sondern auch, weil die nationalen Ausscheidungen zu den World Cookbook Awards anstehen, die in unterschiedlichsten Kategorien vergeben werden: Entertaining, Blog, First Cookbook, Food Magazin, Design, Fotografie, diverse Landesk├╝chen und viele andere. Im vergangenen Jahr sind dar├╝ber am Ende rund 320 Titel aus aller Welt ausgezeichnet worden, trotzdem blieben ÔÇô und das ist angesichts tausender Kandidaten, die bei den nationalen Ausscheidungen erfolgreich waren schon interessant, die Kategorien Innovation und Design Pro vakant. Wenn nun am 19.-22. Mai┬á in Peking die besten Kochb├╝cher der Welt ausgezeichnet werden, dann stehen den Juroren ├╝ber alle Kategorien gesehen Ver├Âffentlichungen aus nicht weniger als 187 L├Ąndern zur Auswahl, die bei den jeweiligen nationalen Ausscheidungen vorne lagen.

Patrick und Bianca gehen bei den Best First Cookbooks ins Rennen, Heiko ÔÇô und das macht die Sache besonders spannend ÔÇô in der zuletzt vakanten Kategorie Innovation. Au├čerdem ist er noch f├╝r ein Best Book on Matching Food and Drink nominiert. Der kompottsurfer dr├╝ckt den Dreien ganz fest die Daumen.

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF

Montag, 09. Dezember 2013

Das unterhaltsamste Kochlesebuch zum Fest: Madame ist willig, doch das Fleisch bleibt z├Ąh

Die Journalistin Sigrid Neudecker (Die Zeit) hat ein Kochbuch geschrieben. Madame ist willig, doch das Fleisch bleibt z├Ąh ist es betitelt, und aufmerksame Leser von kulinarischen Blogs wissen, dass Sigrid den kurzweiligen Kochblog Frau Neudecker lernt endlich kochen verantwortet. Wenn der kompottsurfer ein Kochbuch zu Weihnachten unbedingt empfehlen m├Âchte, dann dieses. Schon der Untertitel l├Ąsst erahnen, womit es der Leser zu tun bekommt: “Wie ich in Paris kochen lernte, ohne jemanden umzubringen.”

Ich lernte Sigrid letztes Jahr bei Schweinsfu├č und Bohnen im Le Bistrot de Paris an der Rue de Lille kennen. Schon damals war ich von ihrem Mut beeindruckt gewesen, als ├ľsterreicherin, die nach Paris gezogen ist, sich ausgerechnet in dieser Stadt als Kochanf├Ąngerin zu outen und Ehemann wie G├Ąste als Versuchskaninchen ihrer Kochversuche zu missbrauchen. Sch├Ân, dass sie nun all’ diese Geschichten ├╝ber ihre Attentate zwischen zwei Buchdeckel gepackt hat und damit auch den lesehungrigen, von Weihnachtskochen und -essen ermatteten Genie├čer erheitern kann. Gerade noch selbst die Weihnachtsgans versemmelt, kann der Leser sich anschlie├čend am├╝siert dar├╝ber hermachen, wie Frau Neudecker mit patentierter Serienm├Ą├čigkeit Gefl├╝gel in strohtrockenes Gewerk verwandelt. Nat├╝rlich darf auch die k├Âstliche Kommunikation mit dem Gourmetgatten nicht fehlen. Zum Beispiel die nach ihrem Einkauf auf dem Markt. Er: “Wieso hast du denn das gekauft?” Sie: “Das war beim Schinkenweltmeister im Angebot. Er hat gesagt, dass sei irgendwas mit Zwiebeln. Und superlecker. Aber ich gestehe, dass ich haupts├Ąchlich oignons verstanden habe.” Er: “Er hat dir keine oignons verkauft, sondern rognons. Schweinenieren.” Es ist also auch ein Buch ├╝ber das kulinarische (Ein-)leben in Paris, ├╝ber die T├╝cken der Sprache und ├╝ber Kochen und Essen als Gemeinschaftserlebnis.

Besonders gut gef├Ąllt mir Kapitel 18 Was ich bisher gelernt habe: 1. Lies das verdammte Rezept! …. 3. Stimmt, Milch kocht ├╝ber …. 13. Es sollte nach M├Âglichkeit nichts anbrennen.

F├╝r barherzige 9,90 Euro (Piper Verlag) ist das Buch auf jeden Fall eine 1a Investition.

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF

Dienstag, 06. Dezember 2011

Weihnachten wird unterm Baum entschieden? Pah! Am Esstisch! Nur am Esstisch!

Die perfekten Geschenke f├╝r Hobbyk├Âche: Zwei eindrucksvolle B├╝cher mit anspruchsvollen Rezepten

Ein gro├čer Elektronikmarkt wirbt derzeit verst├Ąrkt mit dem Kaufargument, Weihnachten w├╝rde unter dem Baum entschieden. Das ist nat├╝rlich patentierter Unsinn. Trotz massenhafter Geschenke mutiert das Fest der Liebe oft zum Psychokriegsschauplatz. Das Netz ist voll von Ratschl├Ągen, wie derartige Probleme vermieden werden k├Ânnen. Der wichtigste Tipp fehlt aber: Ein ausgiebiges und gutes Essen, das einen wichtigen Platz im Feiertagsablauf bekommt, aber nicht steif sondern fr├Âhlich zelebriert werden sollte. Vor allem f├╝r den Nachwuchs nicht zu sehr reglementiert.

Was die Kochplanung angeht, so sollte die Arbeit m├Âglichst gut verteilt werden und das Men├╝ l├Ąngerfristig vorzubereiten sein, damit der oder die Hauptverantwortliche nicht den ganzen Feiertag am Herd stehen muss.

Und damit einem nicht die Ideen ausgehen, empfiehlt der kompottsurfer zwei sch├Âne Kochb├╝cher, die Hobbyk├Âche auch gerne unter dem Baum in Empfang nehmen, um damit sp├Ątestens zum n├Ąchsten Fest mit neuen Gerichten zu begeistern.

Zun├Ąchst das Mammutwerk Die Neue Deutsche K├╝che, herausgegeben von den Jeunes Restaurateurs D’Europe aus der Collection Rolf Heyne. ├ťber 500 Seiten mit jahreszeitgem├Ą├čen Rezepturen von 36 jungen deutschen K├Âchen, darunter auch Nils Henkel, Alexander Herrmann, Jens Dannenfeld und der von mir sehr gesch├Ątzte Sascha Stemberg.

Und dann ist da nat├╝rlich noch mein Kochbuch des Jahres, das von Heiko Antoniewicz verfasste Sous-vide. Aktuell nominiert f├╝r drei World Cookbook Awards. Ich werde in den n├Ąchsten Wochen des ├Âfteren auf Heikos Buch zur├╝ckkommen. Lasst euch ├╝berraschen.

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Kochbuch des Monats: K├╝chenklassiker neu interpretiert

k├╝chenklassikerAb jetzt gibt’s im Kompottsurfer mein Kochbuch des Monats. F├╝r den Start in die neue Serie habe ich Hubert Obendorfers K├╝chenklassiker neu interpretiert auserkoren. Mir gefallen sowohl die Idee, klassische Garniturenk├╝che sowie deutsche und moderne Klassiker in Erinnerung zu rufen als auch die voller ├ťberraschungen und Witz steckenden Rezepturen wie das Coq-au-vin am Spie├č, der zehn Stunden bei 58┬░ Celsius sous vide gegarte Wiener Tafelspitz, ein gew├╝rfelter Rheinischer Sauerbraten mit Pumpernickelsauce sowie das in Pastetent├╝ten abgef├╝llte Ragout fin, wobei die T├╝ten in einem Glas mit Gerstengraupen stecken. ├ťber 60 Klassiker stellt Obendorfer vor, erz├Ąhlt ihre Geschichte und bietet auch f├╝r Hobbyk├Âche durchaus nachkochbare Rezeptinterpretationen an. Auch gestalterisch ist das Buch gut gemacht, obwohl mir die fotografische Umsetzung eine Spur zu geleckt wirkt, was das Essen ein wenig gek├╝nstelt wirken l├Ąsst. Gleichwohl tut das dem hervorragenden Gesamteindruck keinen Abbruch. Die 49,90 Euro, die das im Matthaes-Verlag erschienene Buch kostet, sind zweifellos bestens angelegt.

Hubert Obendorfer leitet das Landhotel Birkenhof im bayrischen Neunburg v. Wald und h├Ąlt im angegliederten Restaurant Eisvogel seit 2008 einen Michelinstern.

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF