rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Sonntag, 04. April 2010

Future Food: Homaro Cantu startet mit neuer US-TV-Serie

Der aktuell vermutlich extremste Avantgardekoch der Welt bestreitet seit kurzer Zeit eine neue Fernsehserie in den USA. Gemeinsam mit seinem Patissier Ben Roche entf√ľhrt der K√ľchenchef des Chicagoer Restaurants Moto, Homaro Cantu, die Zuschauer in die ungew√∂hnlichen Sph√§ren naturwissenschaftlich inspirierter Kochkunst. Noch am vergangenen Montag sprach ich mit dem Dorstener Sternekoch Bj√∂rn Freitag (Goldener Anker) √ľber das amerikanische Mekka der Avantgardek√ľche, Chicago. Bj√∂rn war schon mehrmals bei Cantu und sehr angetan von dessen ungew√∂hnlichen Rezepturen, auch wenn er sagt, dass √ľber viele Besuche Spannung und √úberraschungsmomente leicht abflauen. Hier gibt’s schon mal einen Trailer zur Serie:

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF

Donnerstag, 11. Februar 2010

The flemish primitives (3): Ein Gerät namens Crycotuv

Kristof Coppens stellt den Crycotuv vor

Die blaue Leuchtschrift auf dem blitzenden Edelstahlbeh√§lter wirkt wie ein Ausrufezeichen: Seht her, ich komme aus der Zukunft! Als ich den¬†Crycotuv in der Showk√ľche auf der B√ľhne entdecke, muss ich an eine Zeile aus Douglas Adams Roman Per Anhalter durch die Galaxis denken: “Ein Huluvu ist ein superintelligenter Schatten von blauer F√§rbung”.

Der Crycotuv ist ein superintelligentes Ger√§t mit blauem Schriftzug. Ein Prototyp. Noch. Ein Hybrid, der cryo cooking (also Stickstoffkochen) und Sous-Vide-Technologie miteinander verbindet. Kristof Coppens (Restaurant Apriori, Haaltert / Belgien) stellte es bei den the flemish primitives am Montag in Br√ľgge vor. Es herrschte gespannte Stille in dem mit 1.200 Teilnehmern komplett besetzten Saal des Konzerthauses. Und obwohl mein Pausenkaffee l√§ngst Entsorgung einforderte, wagte ich es nicht, den Gang in die keramische Abteilung anzutreten. Denn was ich da auf der B√ľhne zu sehen bekam, war an Fasziniation kaum zu √ľberbieten. Besser als jede Beschreibung, l√§sst sich auf folgendem Video nachvollziehen, was mit dem Ger√§t angestellt werden kann. Atmosph√§risch wirkte die Pr√§sentation des crycotuv auf der Konferenz nat√ľrlich weitaus eindrucksvoller.

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF

Dienstag, 09. Februar 2010

The flemish primitives (I): So lebendig ist die Molekulark√ľche

Volles Haus im Concertgebouwe von Br√ľgge. Weit √ľber 1.000 K√∂che, Gastronomen, Wissenschaftler und Journalisten trafen gestern zu den the flemish primitives zusammen, um neue Technologien und Forschungsergebnisse vorzustellen und √ľber kommende Trends zu diskutieren. Das Ende der Molekulark√ľche, wie es der stern in seiner aktuellen Ausgabe herbeischreiben wollte (der kompottsurfer berichtete), muss wohl auf einem anderen Planeten stattgefunden haben. In Europa, Asien und Amerika ist das wissenschaftlich basierte und inspirierte Kochen jedenfalls so lebendig wie nie. Nur in Deutschland wagen sich viele Spitzenk√∂che ‚Äď eingesch√ľchtert von der Hexenjagd einiger Kritikerf√ľrsten ‚Äď immer noch nicht aus der Deckung, obwohl sie den neuen Weg l√§ngst mitgehen. Nur so ist f√ľr mich plausibel zu erkl√§ren, warum bei dieser au√üergew√∂hnlichen Veranstaltung die Besucher aus Deutschland lediglich an zwei H√§nden abzuz√§hlen waren. Wer dort gesehen wird, macht sich verd√§chtig. Okay, vielleicht waren es auch drei H√§nde. Macht am Ende immer noch eine Quote von weit unter einem Prozent. (weiterlesen…)

  • Twitter
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Digg
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • FriendFeed
  • Posterous
  • RSS
  • Print
  • PDF